Beethoven und seine Zeit

19,00 

Die Zahl der Bücher über Beethoven ist unübersehbar, und ich habe nicht die geringste Ahnung, wie viele Kollegen der schreibenden Zunft sich aus Anlass des 250. Geburtsjahres des Themas annahmen.

Zwar zieht sich das Leben Beethovens wie ein roter Faden durch mein Manuskript, aber die Zeit, in der Beethoven lebte, die politischen, wirtschaftlichen, und kirchlichen Verhältnisse während Beethovens Lebenszeit waren für mich der Anlass den Versuch zu wagen mich mit Beethoven und seiner Zeit gedanklich zu verbinden.

Auch das Bild Beethovens, welche auf dem Buchcover erscheint, ist bekannt. Es zeigt Beethoven im Alter von 49 Jahren und es wurde gemalt von Joseph Stieler, welches dieser auf der Wiener Kunstausstellung des Jahres 1820 präsentierte, und welches Enke C. Jansson, farblich großartig wie kühn, neu erfand, denn das Haar des Komponisten, welches sich von Rottönen ins Blau und Gelb verliert, sind Symbolfarben.

Rot steht für Feuer, Hitze und Leidenschaft, Eigenschaften, die Beethoven in hohem Maße besaß, während Blau für Ferne, Sehnsucht und Klarheit steht, und Gelb bedeutet einen scharfen Verstand und Intellekt zu besitzen. Und wer wollte diese Eigenschaften dem Komponisten der V., der IX. Symphonie und der Egmont-Ouvertüre absprechen?

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Beethoven und seine Zeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sehen: Beethoven und seine Zeit 19,00 
In den Warenkorb